Universität Hamburg Institut für Germanistik II

Neuere deutsche Literatur
Logo Institut für Germanistik II
  UHH : Department SLM : Institut für Germanistik II : Arbeitsstellen   Suche  
verlinkter Unterpunkt Kontakt
verlinkter Unterpunkt Mitglieder
verlinkter Unterpunkt Kooperationen
verlinkter Unterpunkt Aktuelle Projekte




















































Arbeitsstelle für Geschichte des Wissens und der Literatur (AGWL)

Schwerpunkt und Ziele

 Die Arbeitsstelle für Geschichte des Wissens und der Literatur will längerfristige Projekte in Forschung und Lehre mit einer wissens- und wissenschaftsgeschichtlichen Schwerpunktsetzung anregen, fördern und unterstützen. Unter Wissen ist dabei (im Sinne einer Minimaldefinition) zu verstehen, was ein Kollektiv zu einem historischen oder gegenwärtigen Zeitpunkt für wahr hält. Zur Erforschung dieses Wissens ruht die Arbeitsstelle auf vier Säulen: erstens der theoretischen Reflexion des Verhältnisses von Literatur und Wissen, zweitens der Erschließung von historischen Wissenskomplexen in Mittelalter, Früher Neuzeit und Neuzeit, drittens der Wissenschaftsgeschichte sowie – viertens – dem editionsphilologischen Aufbereiten von Wissen zum Text und Wissen im Text.

 Gemäß ihrer Zielsetzung bildet die Arbeitsstelle ein Forum für den Aufbau von Forschungsprojekten und den kontinuierlichen Austausch von Forschungserfahrungen. Von zentraler Bedeutung ist die Diskussion laufender oder geplanter Projekte; hinzu kommen die Anregung und Durchführung gemeinsamer Lehrveranstaltungen. Die Kooperation mit vergleichbaren Einrichtungen stützt und erweitert diesen Erfahrungsaustausch - so insbesondere mit der Forschungsstelle Historische Epistemologie und Hermeneutik am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin <http://fheh.org>.

Geschichte

 In ihrer Form als Arbeitsstelle für Geschichte des Wissens und der Literatur besteht diese Institution seit dem 7. Dezember 2005. Sie beerbt, was Mitarbeiter/innen und Forschungsinteressen betrifft, die von 1986 bis 2005 aktive Arbeitsstelle für Sozialgeschichte der Literatur. Sie will die Unternehmungen dieser Arbeitsstelle nicht nur fortführen, sondern mit ihrem neuen Schwerpunkt und mit neuen Mitgliedern eigene Akzente setzen.

Mitglieder

Institut für Germanistik I:
Prof. Dr. Hartmut Freytag, Prof. Dr. Wiebke Freytag, Prof. Dr. Nikolaus Henkel

Institut für Germanistik II:
Prof. Dr. Claudia Benthien, Prof. Dr. Bettina Clausen, PD Dr.Bernd Hamacher PD Dr. Dirk Hempel, Prof. Dr. Udo Köster, Prof. Dr. Jan Christoph Meister, Prof. Dr. Hans-Harald Müller, Dr. Mirko Nottscheid, Myriam Richter, M.A., Prof. Dr. Jörg Schönert, Prof. Dr. Harro Segeberg

Andere Institute der Universität Hamburg:
Dr. Alexander Bitzel (Ev. Theologie), Prof. Dr. Marc Föcking (Institut für Romanistik), Prof. Dr. Oliver Huck (Musikwissenschaftliches Institut), Dr. Felix Sprang (Institut für Anglistik und Amerikanistik), Prof. Dr. Johann Anselm Steiger (Ev. Theologie)

Interdiziplinäres Centrum für Narratologie der Universität Hamburg (ICN):
Dr. des. Tanja Lange, Dr. Wilhelm Schernus

Auswärtige Mitglieder:
Prof. Dr. Wolfgang Adam (Universität Osnabrück), Prof. Dr. Lutz Danneberg (Humboldt-Universität Berlin), Prof. Dr. Tom Kindt (Universität Jena), Prof. Dr. Christoph König (Universität Osnabrück), Prof. Dr. Dipl.-Pol. Sandra Richter (Universität Stuttgart), Thorsten Ries, M.A. (Universiteit Gent), Prof. Dr. Friedrich Vollhardt (Ludwigs-Maximilian-Universität München), Prof. Dr. Simone Winko (Georg-August-Universität Göttingen)

Kooperation

- Forschungsstelle für Historische Epistemologie und Hermeneutik (Humboldt Universität zu Berlin)

ICN (Interdisziplinäres Centrum für Narratologie der Universität Hamburg)

Aktuelle Projekte in Forschung und Lehre

Folgende Projekte trägt oder unterstützt die Arbeitsstelle derzeit:

- Abschließende Publikation zum DFG-Projekt 'Aufklärungsforschung'

- Publikation (in Vorbereitung) zu Hamburg. Eine Metropolregion zwischen Früher Neuzeit und Aufklärung (1500-1800)

Kontakt

Prof. Dr. Johann Anselm Steiger
anselm.steiger@uni-hamburg.de
Tel: +49 (0)40 / 42838-3813 oder -3818
  Impressum   Letzte Änderung: 05.06.2012